Lebenswelt Artenschutzkoffer der FvSt

Unterwegs für die Vielfalt
Die Freiherr-vom-Stein-Realschule Düsseldorf erhält einen WWF-Artenschutzkoffer für Umweltbildung
Düsseldorf 14.03.2015: Die Freiherr-vom-Stein-Realschule hat in Zusammenarbeit mit dem Umweltamt Düsseldorf von der Umweltschutzorganisation WWF Deutschland am 12.03. einen „Artenschutzkoffer“ für ihre Bildungsarbeit erhalten. Die Koffer enthalten Taschen und Schuhe aus Krokodil- und Schlangenleder, Felle und Häute, eingelegte Amphibien und Schmuck aus Elfenbein oder Koralle. Alle diese illegalen Fundstücke sind aus dem Gruselkabinett des verbotenen Handels mit bedrohten Tier- und Pflanzenarten. Die Exponate wurden von den Zollbehörden beschlagnahmt und dem WWF für die Bildungsarbeit zur Verfügung gestellt. Der WWF hat sie mit weiteren Materialien ergänzt und einen neuen Artenschutzkoffer entwickelt. Die insgesamt 150 Koffer wurden  Bildungseinrichtungen in ganz Deutschland zur Verfügung gestellt. Neben dem Artenschmuggel ergänzen Unterrichtsmaterialien zum Wolf als Beispiel für den Konflikt zwischen Mensch und Wildtieren sowie zur Heilkraft der Natur das Sortiment.
 
„Ob es gelingt den Artenschwund zu stoppen, wird auch davon abhängen, wie sich die Schülerinnen und Schüler von heute morgen verhalten“, so Anke Hüsges Umweltkoodinatorin der FvSt. „Um die Artenvielfalt der Welt zu erhalten, müssen wir Kinder und Jugendliche für den Wert der Natur und ihre Vielfalt begeistern. Der Artenschutzkoffer ist dafür bestens geeignet und wird uns bei diesem wichtigen Auftrag helfen. Wir danken dem WWF für dieses „Geschenk“ und auch den Sponsoren, die dies durch ihre Spenden erst möglich gemacht haben.“
 
Bettina Münch-Epple, Leiterin Bildung beim WWF Deutschland, ergänzt, die Schülerinnen und Schüler sollten möglichst interaktiv an das Thema herangeführt werden: „Der Artenschutzkoffer macht als Instrument der Bildungsarbeit die Bedeutung der biologischen Vielfalt nicht nur deutlich, sondern auch anfassbar. Gleichzeitig vermittelt er, wie bedroht diese Vielfalt ist. Wir sind uns sicher, dass der Artenschutzkoffer durch die Aufnahme ins Bildungsprogramm der Stadt Düsseldorf einen wichtigen Beitrag zur Umweltbildung in der Region leisten wird und künftige Generationen für dieses wichtige Thema sensibilisiert.“
 
 
Weitere Informationen:
Katharina Apel, Koordiniert die Vergabe des Koffers, Tel.: 0178/9150398
 

Plant for the Planet

Plant-for-the-Planet-Klimaakademie an der Freiherr-vom-Stein-Realschule in Düsseldorf Am 23. April 2016 befassten sich 50 Schülerinnen und Schüler der Freiherr-vom-Stein-Realschule Düsseldorf und weiterer Schulen der Umgebung im Rahmen der Klimaakademie von Plant-for-the-Planet mit den Themen Klimakrise, Klimagerechtigkeit, Nachhaltigkeit und Weltbürgertum. Im Mittelpunkt der Akademie stand die „Ausbildung“ der Kinder als sog. Botschafter für Klimagerechtigkeit. Botschafter für Klimagerechtigkeit sind jene Kinder, die sich aktiv für die globale Bekämpfung der Klimakrise einsetzen. Um diesen besonderen Titel zu bekommen, hatten die Kinder einen spannenden und erlebnisreichen Tag mit Plant-for-the-Planet zu absolvieren. Nach einer kurzen Einführung, einem Aufwärmspiel, ging es für die Kinder mit konkreten Inhalten der Klimaakademie los. Die Kinder lauschten den ausgebildeten Botschaftern für Klimagerechtigkeit, die einen spannenden Beitrag unter dem Vortragstitel: „Jetzt retten wir Kinder die Welt!“ vorstellten. In ihrem Vortrag sprachen sie über CO2, den Treibhauseffekt, die Entstehung und Strukturen der Schülerinitiative Plant-for-the-Planet sowie über die Frage nach globaler Verteilungsgerechtigkeit. Die Kinder zeigten sich sehr interessiert und stellten viele Fragen. Unterstützt wurde die Klimaakademie von Timberland, nicht nur finanziell mit 300€ sondern auch personell mit 5 starken Klimaaktiven. Zum Abschluss des Tages wurde gemeinsam ein ca. 100m2 großer Schulgarten angelegt, mit Obstbäumen, Kräutern, Gemüse, heimischen Hölzern und Sträuchern. Mit knapp 60 Personen wurde ordentlich gegraben, bepflanzt und bewässert. Für das Klima. Für die Zukunft.

 

SV Rosenaktion Faire SV- Blumengrüße

Am Valentinstag verteilte, nach guter Planung die Schüler/-innenvertretung der FvSt 150 Faire Rosen an ihre Mitschülerinnen und Mitschüler. Für einen Euro konnten die Kinder eine Rose mit Grußkarte bestellen, die dann feierlich am Valentinstag von der SV überbracht wurde. Finanziell unterstützt wurde die Aktion von „Fair Trade Deutschland“, die zum einen, Rosen spendeten und zum anderen eine Referentin zum Thema „ Faire Rosen“ für unsere Schule stellten. Nach interessanten 90 Minuten staunten die Kinder nicht schlecht, wie viel Arbeit in einer Rose steckt und wie wichtig ein überlegter Kauf ist.