Sportkonzept Freiherr-vom-Stein-Realschule

„Alle wollen immer nur den Kopf in die Schule schicken - aber immer kommt das ganze Kind!“

Grundvoraussetzung für das vielfältige und erweiterte Sport- und Gesundheitskonzept unserer Schule, ist die Übereinstimmung in der Schulleitung und im Kollegium, wie wichtig Bewegung und Gesundheit für schulische Lernerfolge ist.

Eine bewegte Schule ist ein Ort, in dem Kinder – und Jugendliche sich wohl fühlen und erfolgreich lernen können:
Bewegung und Sport sind der Schlüssel zu einem gesunden Selbstkonzept von jungen Menschen.
Bewegung und Sport entwickeln Ich-, Sozial- und Sachkompetenz.
Bewegung und Sport beeinflussen unsere physische, geistige und soziale Gesundheit positiv.
Bewegung und Sport fördern die Konzentration und Aufnahmefähigkeit, sie steigern die schulischen Leistungen.

 

Sport und Gesundheit hat in unserer Schule einen ganz besonderen Stellenwert durch folgende Bausteine:

  • Erweiterter Sportunterricht (5 – 6 Stunden)
  • Einrichtung einer Sportklasse
  • Interne Schulsportveranstaltungen (Treffballturnier, Ausdauertraining im Südpark, Bundesjugendspiele, Ausbildung Schulsanitäter, Ausbildung zum Sporthelfer)
  • Externe Sportveranstaltungen (Jugend trainiert für Olympia  www.jtfo.net)
  • Teilnahme an Sport- und Gesundheitsprojekten – Improve your move, Bewegte Schule
  • Kooperationen mit Sportvereinen (TURU, Borussia Düsseldorf, Tanzhaus Düsseldorf, Sportwerk Düsseldorf, Athletica)
  • Nutzung eigener und externer Sportstätten und Bewegungsräumen (zwei Sporthallen, TURU Trainingsgelände, eigener Fitnessraum, Südpark, Schwimmen in Bilk, Trainingshallen von Athletica)
  • Partnerschule des Leistungssport seit 2011/12
  • Sport- und Gesundheitswissensvermittlung als Basis für berufliche Perspektiven (z. B. Sport- und Fitnesskaufmann)
  • Vorbereitung auf weiterführende Schulen mit sportlichem Schwerpunkt (Lessing Gymnasium, Lore-Lorentz Berufskolleg)

Sportklasse Freiherr-vom-Stein-Realschule

Zu Beginn des Schuljahres 2011/12 erweitert die  Freiherr-vom-Stein-Realschule ihr Profil als Sport- und Gesundheitsfreundliche Schule. Ziel dieses Profils ist es, den talentierten und sportbegeisterten Kindern die Möglichkeit zu bieten, Schule und Leistungssport besser zu vereinbaren durch:

  • Talentsichtung in der Sportklasse
  • Talentförderung in der Sportklasse
  • Optimierung der Leistungssportbedingungen

In der Sportklasse sollen die sportlich begabten Schüler und Schülerinnen zusammengefasst werden. Die Anmeldung in die Sportklasse geht ausschließlich über einen sportmotorischen Aufnahmetest. Die Meldung zum sportmotorischen Aufnahmetest erfolgt über das Sekretariat.

Interessierte Eltern können sich jeweils am Informationsabend der Sportklasse Anfang/Mitte Dezember eines jeden Jahres um 19.00 Uhr in der Aula der Freiherr-vom-Stein-Realschule Düsseldorf informieren.

Die Sichtungsmaßnahme findet jährlich im Januar/ Februar statt. Nach Auswertung der Ergebnisse unterschiedlicher sportlicher Testaufgaben wird entschieden, welchen Kindern die Aufnahme in die Sportklasse ermöglicht wird. Überprüft werden allgemeine motorische Fähigkeiten.

Neben dem normalen Sport- und Schwimmunterricht (2 - 3 Stunden) erhalten die Schülerinnen und Schüler folgendes zusätzliches Sportangebot:
a) zwei Stunden Sport als Arbeitsgemeinschaft oder
b) zwei Stunden Talentfördertraining (technomotorische Grundlagenausbildung) mit sportartübergreifenden Inhalten.

Eine breite Unterstützung wird vor allem von leistungssportorientierten Vereinen vor Ort erwartet. In Kooperationen mit dem Stadtsportbund und ausgewählten Düsseldorfer Sportvereine wird das Sportangebot an der Schule sukzessiv erhöht. Bereits besehende Kooperationen mit dem Trägerverein „Interaktiv“, den Giants, der ART, dem Judoclub 71, dem Fußballverein TURU und Borussia Düsseldorf unterstützen seit 2011/12 das Sportkonzept unserer Schule.

Die schulische Ausbildung unterscheidet sich in keiner Weise von der allgemein üblichen. Die Durchlässigkeit der Sportklasse wird gewährleistet, ein Quereinstieg in späteren Klassenstufen ist möglich. Über die Aufnahme in die Sportklasse entscheidet die Schulleitung.

Partnerschule des Leistungssports

Ein weiterer Schwerpunkt der Sportklasse ist ein gelingendes Nebeneinander von Schule und den Anforderungen des Leistungssports. Kader-Athleten und Leistungssportlerinnen und Leistungssportlern soll die tägliche Herausforderung von Schule, Unterricht, Hausaufgaben, Klassenarbeiten und die Anforderungen des Leistungssports erleichtert werden.